Geschafft! (Hochzeitstortenglück Nr.2)

Es ist vollbracht!

Am Samstag war es endlich soweit: Selina und Mirco haben geheiratet und eingebettet in eine traumhaft schöne, wunderbare, perfekte Hochzeitsfeier konnte mein Törtchen endlich den beiden präsentiert werden.

Alle Gedanken, Planungen, Rezepte und so weiter in einen Blogeintrag zu packen, wäre ein viel zu umfangreiches und auch wahrscheinlich nicht so sinnvolles Unterfangen. So sollen die Rezepte für die verschiedenen Etagen nach und nach hier veröffentlicht werden, zunächst möchte ich euch meinen kleinen Tortenstolz aber erstmal ein wenig vorstellen.

photo_2015-08-24_13-42-50

Da ca. 130 Hochzeitsgäste versorgt und glücklich gemacht werden sollten, war mir relativ schnell klar, dass meine Ofen- und Küchenbegebenheiten es nicht hergeben werden können, alles in einer Torte unterzubringen. So entschied ich mich nach vielem Recherchieren und Rumtüfteln dafür,  mich an eine 4stöckige Torte heranzuwagen, die zumindest ca. 80-90 Gäste sättigen sollte. Zusätzlich wollte ich dann noch 60 Cupcakes backen.

Wie schon hier berichtet, hatte ich bis vor ein paar Monaten wirklich nicht die geringste Ahnung vom Tortenbacken. Nichts, nicht, nichts wusste ich darüber. Noch nie einen Biskuitboden gebacken, noch nie eine Buttercreme gerührt, mehrstöckige Tortenkreationen immer nur von weitem bewundert und bestaunt. An dieser Stelle möchte ich von Herzen den vielen vielen Torten-und Backblogs danken ohne deren hilfreiche Artikel ich niemals im Leben in der Lage gewesen wäre, diese Torte zu produzieren. Allen voran habe ich sehr sehr viel von den tollen Grundrezepten von Ofenkieker gelernt. Ohne diese tolle Grundlagenvermittlung wäre ich aufgeschmissen gewesen. Auch Backen macht glücklich , Ich bin dann mal kurz in der Küche , Tortentante , Anna im Backwahn und Tortenliebe haben mich viel inspiriert und weitergebracht. Danke an euch alle! Danke auch an Ilka, Selina&Mirco und Selinas Mama, welche mir mit Material wie Tortenringen, Tortenbodenschneidern usw. wunderbar ausgeholfen haben und an meine Eltern und Marco.. fürs Mithelfen, fürs Pläne anhören und fürs Aushalten. Danke!

Nun. Zu der Torte. Wie gesagt: kein Fondant, kein Marzipan, Beeren sind gern gesehen, gerne hübsch aber schlicht… Das waren die groben Vorgaben vom Brautpaar.

Lecker… wirklich mal lecker und nicht nur hübsch. Das war mein Anspruch.

Ja. Ich hätte mich für einen Boden und eine Creme entscheiden und davon 4 Etagen backen können. Auch das wäre lecker gewesen, hätte Gäste und vor allem Brautpaar zufrieden gestellt. Auf jeden Fall. Aber bei einem so großen Universum an Geschmäckern, Zutatenkombinationen und Gestaltungsmöglichkeiten wäre es doch wirklich eine Schande gewesen sich auf nur eine Torte festzulegen oder?

So wurden es vier. Vier verschiedene Böden, vier verschiedene Füllungen. Plus zwei verschiedene Cupcakes, die allerdings die Grundkombinationen zwei der Etagen aufgriffen.

3 volle Arbeitstage (inklusive z.B. 2,5 kg weißer Schokolade, 34 Eiern, 2 kg Frischkäse oder 3 kg Mehl), 3 etwas nervenaufreibende Transport- & Fahrtstunden und eine 2-stündige Dekorationssession vor Ort später war sie endlich fertig: meine erste mehrstöckige Hochzeitstorte.

Auf einem großen, mit Leinwand bespannten Brett wurde sie gemeinsam mit den Cupcakes drapiert, um dann um Mitternacht feierlich in den Festsaal zum Brautpaar getragen werden zu können!

photo_2015-08-24_13-43-35

Sowohl Torte als auch Cupackes wurden neben einer Menge Beeeeeeeeren mit essbarem Goldstaub und Perlmutt-Zuckerperlen dekoriert.

Foto 21-08-15 21 50 13

Schoko-Johannisbeer-Cupcakes mit Goldglitzer

Foto 21-08-15 21 43 59

Himbeer-Mandel-Cupcakes mit Perlmutt-Zuckerperlen

Die Tortenetagen bestanden aus (von unten nach oben):

  • Schoko-Kaffeeteig mit Schokobuttercreme und einem Hauch Johannisbeere
  • Mandelteig mit Himbeerbuttercreme
  • Vanilleteig mit Blaubeer-Joghurt-Creme
  • dunkler Schokoteig mit Kirschcreme

Eingestrichen wurde jede Etage zuerst mit einer Ganache aus weißer Schokolade und anschließend mit einem Frosting aus Ganache, Frischkäse und Mascarpone.

So. Ich glaube für heute reicht es mit tortigen Informationen. Rezepte folgen! Ich bin unheimlich froh und stolz und glücklich, dass bis auf ein paar kleine, immer wieder gerettete Pannen alles so gut geklappt und ich die Augen des Brautpaars zum Leuchten habe bringen können.

(..und meine beim Verteilen an die Hochzeitsgäste und beim Hören von so vielen herzlich netten Rückmeldungen natürlich auch.. 🙂 )

photo_2015-08-24_13-43-51

Advertisements

17 Gedanken zu “Geschafft! (Hochzeitstortenglück Nr.2)

  1. Selina schreibt:

    Hyper lecker trifft es! Und äußerst haltbar ist sie auch – der Rest steht nämlich noch in meinem Kühlschrank! Aber sie wird in regelmäßigen Abständen immer kleiner 😀

    Was für ein zauberhaftes Werk! Ich bin immer noch sprachlos!!!

    Gefällt 1 Person

  2. Lisha schreibt:

    Eine wunderschöne Torte, die – und das finde ich besonders toll – einfach zum Anbeißen aussieht. Ich bin kein Fan von diesen Dingern, die ebenso gut Plastik sein könnten. Deine Torte (und Törtchen) sehen einfach zum Anbeißen aus. Ein Bild von der angeschnittenen Torte wäre noch die Krönung!
    Ich freue mich schon drauf, wenn meine ersten Freunde heiraten und ich mal eine Hochzeitstorte bloggen kann 🙂
    Viele Grüße
    Lisha von MainBacken.com

    Gefällt 1 Person

    • nunuglücke schreibt:

      Liebe Lisha,
      vielen vielen lieben Dank für deinen unglaublich netten Kommentar! Da werd ich ja ganz verlegen! 🙂 Und ich bin ganz deiner Meinung mit den Torten die genauso gut aus Plastik sein könnten… schön find ich das definitiv nicht.. umso froher bin ich, dass meine Freunde da einen ähnlichen Geschmack haben wie ich und sie mir komplett freie Hand gelassen haben! Das hat -neben einiger Anstrengung- wirklich sehr sehr viel Freude bereitet!
      Fotos von den angeschnittenen Etagen folgen definitiv! Ich habe leider nicht von jeder Schicht welche, aber definitiv ein paar, die dann zu den Rezepten kommen!

      Viele Grüße zurück und noch einen schönen Abend!
      Lena

      Gefällt mir

  3. nunuloves schreibt:

    Respekt! Ich backe echt viel & gerne,aber bei Hochzeitstorten ist mir die Verantwortung zu groß!
    Wunderschöne Torte hast du gezaubert…
    Ich wette ,es war schwer bis Mitternacht auszuhalten.
    Liebe Grüße
    Nunu

    Gefällt mir

    • nunuglücke schreibt:

      Oh vielen lieben Dank, Nunu! So nette Worte!
      Und: oh ja, ich habe alle paar Minuten auf die Uhr geschaut und schon ab 11 Uhr regelmäßig das Servicepersonal gelöchert, wann es denn nun endlich losgehen könne 😀 Und dann als die Torte verteilt war, war ich plötzlich sehr sehr müde.
      Ganz liebe Grüße zurück!
      Lena

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s