Spaghettoni mit Feigen und Ziegenfrischkäse

Nach so viel Tortensüße der letzten Wochen, ist die Zeit mal wieder mehr als reif für ein wunderbar glücklichmachendes Nudelrezept! Zugegeben: auch die Nudeln kommen diesmal nicht ganz ohne leichte Süße aus, im Vordergrund stehen allerdings die herrliche Cremigkeit und die aromatische Fülle des Gerichts!

Pralle, reife Feigen, die uns der Spätsommer netterweise auf die Teller zaubert, treffen hier auf cremigen Ziegenfrischkäse und üppige Spaghettoni. (Auch Bucatini oder Pici eignen sich gut für dieses Gericht.. hauptsache es sind längere, etwas dickere Nudeln, am besten solche mit einer rauen Oberfläche, also hergestellt mit Formen aus Bronze). Entstanden ist das Gericht mal wieder einfach so, mit großer Lust auf Feigen und dem Grübeln über leckere Kombinationsmöglichkeiten.


Für 4 Personen:

  • Spaghettoni (400-500 g)
  • reife Feigen (6)
  • Ziegenfrischkäse (150 g)
  • Gemüsebrühe (250 ml)
  • Weißwein (zum Ablöschen)
  • Zitronensaft (ein paar Spritzer)
  • Senf, entweder Feigensenf oder ein grobkörniger süßlicher nach Wahl (1-2 EL)
  • Honig (1 TL)
  • Zwiebel (1)
  • Knoblauchzehe (1-2)
  • Thymian (1 Zweig)
  • Rosmarin (1 Zweig)
  • Chili, Salz, Pfeffer (nach Geschmack)
  • Olivenöl (zum Anbraten)

Foto 24-08-15 19 13 38

Zwiebeln, Knoblauch, Rosmarin und Thymian klein hacken und in einer Pfanne in Olivenöl andünsten. 4 der Feigen vierteln oder achteln (je nach Größe) und mit in die Pfanne geben. Schwenkt sie für 2-3 Minuten mit, bis sie leicht erwärmt und angedünstet sind. Nehmt sie nun aus der Pfanne und stellt sie beiseite.

Nun die restlichen 2 Feigen klein würfeln und in der Pfanne anbraten. Mit Weißwein ablöschen, mit Salz, Pfeffer und Chili würzen. Den gesamten Ziegenfrischkäse hinzugeben und unterrühren. Nach und nach gebt ihr die Brühe hinzu, lasst die Soße schön vor sich hin köcheln und schmeckt mit Zitronensaft, Honig und Senf ab. Würzt wenn gewünscht mit Salz und Chili nach. Die Feigenviertel vom Anfang evtl. nochmal kurz in die Soße geben zum Aufwärmen; danach aber wieder beiseite stellen.

Foto 24-08-15 20 28 48

In der Zwischenzeit Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und die Nudeln 1-2 Minuten kürzer als nach Packungsanweisung garen.

Nudeln abseihen, mit in die Pfanne geben und unter leichtem Rühren auf kleiner Flamme gar ziehen lassen.

Auf Tellern verteilen und mit den lauwarmen Feigenvierteln garnieren.

BUON APPETITO!

Foto 24-08-15 20 42 30

Advertisements

10 Gedanken zu “Spaghettoni mit Feigen und Ziegenfrischkäse

    • nunuglücke schreibt:

      Ach wie schön! Ich find die Kombination auch unendlich lecker! Und bestimmt auch ohne Senf und Honig! Die setzen bei mir ja auch nur kleine Akzente!
      Liebe Grüße, auf einem Campingplatz in Frankreich wär ich jetzt irgendwie auch gern! 😉
      Lena

      Gefällt 1 Person

  1. Annette Gruhn-Hülsmann schreibt:

    Liebe Lena,
    das Rezept hat auch mit trockenem Sekt statt Weißwein prima geklappt. Kommentar von Benedikt : yummy yummy num num
    Liebe Grüße in den Westen
    Annette

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s