Birnen-Schokoladen-Törtchen

Es ist mal wieder Zeit für etwas Süßes!

Schokolade geht immer, dacht ich mir. Birnen passen wunderbar zur Jahreszeit und auch zur Schokolade, Birne Helene beweist das eindrücklich. Und schwuppdiwupp, war in meinem Kopf ein Rezept für ein kleines leckeres Törtchen entstanden.

Da wir zur Zeit meist nur zu zweit an solchen Köstlichkeiten knabbern und ich bei Torten -im Gegensatz zu Nudeln!!- deutlich mehr Spaß an der Herstellung als am Verzehr habe, sollte diesmal keine 26er- sondern nur eine 20er- Springform bemüht werden. Da sie auch deutlich flacher als meine anderen Torten werden sollte, habe ich nur eine kleine Menge Teig verwendet.

Foto 08-11-15, 20 17 01

Hier nun also das Rezept für eine unbeschreiblich schokoladige, aber auch wirklich einfache Supertorte, aufgefrischt mit einem schönen Hauch karamellisierter Birnen!

Für 1 Torte mit 20er Durchmesser:

  • Eier (2)
  • Zucker (100 g)
  • Milch (100 ml)
  • neutrales Pflanzenöl (100 ml)
  • Mehl (150 g)
  • Wasser mit Kohlensäure (50 ml)
  • Backkakao (3 EL)
  • Salz (1 Prise)
  • Zimt (1 TL)
  • Zartbitterschokolade (300 g)
  • Sahne (200 ml)
  • Frischkäse (2 EL)
  • große Birnen (2)
  • Zucker (2 EL)
  • Zitronensaft (2 EL)

Für den Teig Eier und Zucker mindestens 10 Minuten aufschlagen, bis die Masse hell und voluminös ist. Die Flüssigkeiten langsam und vorsichtig unter die Ei-Masse heben. Passt auf nicht zu stark zu rühren, um nicht die ganze vorher hineingeschlagene Luft zu zerstören. Mischt nun Mehl, Kakao, Zimt und Salz in einer anderen Schüssel und siebt und rührt die Masse langsam und vorsichtig unter die Ei-Masse.

Kleidet nun eine 20er-Springform mit Backpapier aus, füllt den Teig ein und backt ihn bie 160° (Ober-/Unterhitze) für ca 35 Minuten. Stäbchenprobe zwischendurch nicht vergessen!

Den Kuchen solltet ihr nach Ablauf der Backzeit nun wirklich komplett auf einem Gitter abkühlen lassen. Backt den Teig also unbedingt rechtzeitig.

Für die Ganache zerkleinert ihr die Schokolade grob in einer Schüssel. Nun lasst ihr die Sahne in einem Topf aufkochen und schüttet sie über die gestückelte Schokolade. Lasst die Masse 3-4 Minuten ruhen bevor ihr sie dann zu einer glatten Masse verrührt. Fertig ist die Ganache. Lasst sie nun noch ein wenig weiter abkühlen. Nehmt dann ca. 4 EL ab und stellt sie in einem Schüsselchen zur Seite. Den Rest der Ganache schlagt ihr mit einem Handrührer solange auf bis sie heller und voluminöser wird und rührt noch die 2 EL Frischkäse unter.

Für die Birnenmasse schält ihr beide Birnen, würfelt eine sehr klein, die andere schneidet ihr in dünne, gleichmäßige Spalten. Gebt die Würfel mit 2 EL Zucker und 6 EL Wasser in einen Topf und lasst es auf kleiner Flamme ein halbes Stündchen vor sich hin köcheln. Gebt nun die Birnenspalten hinzu und lasst sie eine Weile mitkochen bis sie weich sind (sie dürfen aber auf keinen Fall zerfallen). Nehmt die Spalten nun heraus und stellt sie zur Seite.

Den abgekühlten Kuchenboden schneidet ihr in der Mitte längs in zwei gleichdicke Böden durch.

Platziert den unteren auf einer Kuchenplatte und gebt die Masse der gewürfelten Birnen auf den Boden. Die Flüssigkeit darf gerne richtig in den Boden ziehen. Gebt nun die aufgeschlagenene, lockere Ganache darauf und krönt das ganze mit dem zweiten Boden. Stellt den Kuchen so mind. eine halbe Stunde kalt und bestreicht ihn anschließend mit der zur Seite gestellten (nicht aufgeschlagenen, dunkleren!) Ganache. Garniert sie nun anschließend mit den Birnenspalten.

Und schon ist euer schnelles Schoko-Birnen-Törtchen fertig!

Foto 08-11-15, 19 29 53

Frohes Genießen!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Birnen-Schokoladen-Törtchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s