Spaghetti mit Radicchio, Orange und getrockneten Tomaten

Frühlingsgrüße!!

Foto 14.04.16, 13 30 14

Schnell für zwischendurch ein weiteres schnelles Nudelgericht, das zwar noch einen Hauch Winter in sich trägt,aber auch perfekt in den Frühling passt, einem durch die schnelle Zubereitung immer noch viel Zeit draußen im Park ermöglicht und salzig, fruchtig-süß und bitter zugleich schmeckt. Jede Geschmacksqualität nicht zu aufdringlich, den anderen nicht die Show stehlend sondern sich untereinander perfekt ergänzend! Bei mir gibt es das zur Zeit wirklich sehr regelmäßig. Und bevor die deutsche Spargelsaison, auf die ich mich sehr freue, tatsächlich startet kann man sich ja auch gut und gerne an anderen leckeren Gerichten erfreuen!

Hier nun also Spaghetti mit Radicchio, Orange, Thymian und getrockneten Tomaten.

(Kurz sei für Radicchio-nicht-ganz-so-Liebhaber erwähnt, dass ich es eigentlich auch nicht bin. Alles was zu stark bitter schmeckt stört mich erst einmal. Ich finde Bitterkeit oft zu überladend und andere Geschmäcker erdrückend, dass ich es oft umgehe und nicht einsetze. Aber ich kann euch versprechen: in diesem Gericht ist die Bitternote zwar schmeckbar, aber in keinem Fall vorherrschend, also alles andere als dominant. Probiert es unbedingt aus; vielleicht könnt auch ihr euch so langsam aber sicher an Radicchio und co herantasten!)


Für 2 Personen:

  • Spaghetti (200-250 g)
  • Orangen (2)
  • Radicchioblätter (5)
  • getrocknete Tomaten (8-10)
  • Weißwein, zum Ablöschen
  • Olivenöl
  • brauner Zucker (1 EL)
  • Thymian (1-2 EL)
  • Salz, (Zitronen)Pfeffer
  • Pecorino (oder Parmesan), gerieben (nach Geschmack)

3 der Radicchioblätter in feine Streifen und die getrockneten Tomaten in kleine Stücke schneiden. Die Orangen filetieren, würfeln und anschließend in einer Schüssel mit 2EL gutem Olivenöl, Salz und (Zitronen)Pfeffer marinieren.  Auch die restlichen 2 Blätter Radicchio in dünne Streifen schneiden und zur Seite stellen.

Foto 25.03.16, 18 52 28

Wasser zum Kochen bringen und die Nudeln darin nach Packungsangabe garen.

Öl in einer ausreichend großen Pfanne erhitzen und (die Streifen der ersten 3 Blätter) Radicchio hinzugeben. Zucker drüber streuen und den Radicchio leicht karamellisieren lassen. Mit Weißwein ablöschen. Die Orangenstücke hinzugeben und leicht köcheln lassen. Mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen, anschließend die getrockneten Tomaten hinzugeben.

Foto 25.03.16, 19 32 51

Die fertig gekochten Nudeln mit in die Pfanne geben und noch 1-2 Minuten durchziehen lassen.

Dann die Nudeln auf den Tellern verteilen, mit den restlichen Radicchiostreifen verzieren, mit geriebenem Käse bestreuen (ich empfehle sehr einen toll würzigen Pecorino zu benutzen!) und: fertig!

Foto 14.04.16, 13 31 56

Guten Appetit!

Advertisements

4 Gedanken zu “Spaghetti mit Radicchio, Orange und getrockneten Tomaten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s