Hier, für dich, schöner Herbst! {Kürbis-Babyspinat-Lasagne}

So. Der folgende Text, das folgende Rezept, die folgenden Fotos sollten alle miteinander fröhlich harmonierend bereits vor ca. 1,5 Wochen erscheinen. Wäre nicht hier was dazwischen gekommen, hätte sich nicht dort was in meinen Zeitplan gemogelt UND hätte mein Computer nicht entschieden, nachdem ich den kompletten Text schon geschrieben hatte, abzustürzen und eine Wiederherstellung unmöglich zu machen. Nun. Nach einigen Ärgertagen und anderem Krams, versuche ich es jetzt einfach noch einmal. Mal schauen wie weit ich kommen werde..

Also: Um den wunderschönen Herbst weiter gebührend zu feiern darf man selbstberständlich auch nicht darauf verzichten leckere Gerichte aus Kürbissen zu zaubern. Suppen, Salate, Quiche, Aufstrich, Pizza, Risotto, Nudelsaucen, Gnocchi.. die Verwendungsmöglichkeiten sind schier unendlich. Beginnen möchte ich diesmal allerdings erst einmal mit einer leckeren Lasagne, die Lilli, Carlo und ich letzte Woche fabriziert haben.

foto-10-10-16-20-31-56

Auch wenn ich mich mittlerweile durch viele verschiedene Kürbissorten durchprobiert habe, muss ich sagen, dass der omnipräsente Hokaido es immer und immer wieder als Liebling auf meinen Speiseplan schafft. Er ist schnell und einfach zuzubereiten, hat eine toll cremige Konsistenz und eine leckere leichte Süße. So hat er sich auch in diesem Gericht ohne viel Zögern als glänzender Hauptdarsteller qualifiziert.

foto-10-10-16-20-35-31

Durch die Verwendung frisch hergestellter Nudelplatten und des im Ofen vorgegarten Kürbisses braucht das tatsächliche Endprodukt wirklich nur kurze 20 Minuten im Ofen. Bereitet man Kürbisse, Bechamelsauce und Nudelplatten also schon vor, hat man dann schließlich in kürzester Zeit eine fantastische Gemüselasagne. Der Einsatz von frischem, nicht vorgegarten Babyspinat garantiert weiterhin eine gewisse Frische und Knackigkeit des Gerichts.

foto-10-10-16-19-58-02

Alles in allem also ein großartiges Gericht für jegliche Herbsttage, ob golden oder verregnet. Vielleicht ja auch für den morgigen Weltnudeltag? Ganz genau, es ist wieder so weit, mein liebster Feiertag im Jahr steht an. Welche Nudelgerichte ich dafür zaubern werde, verrate ich euch morgen! 🙂


Für 2-3 Portionen

  • Mehl (100 g)
  • Ei (1)
  • Salz (eine Prise)
  • (oder statt der letzten drei Zutaten 4-5 Lasagneplatten.. dann die Lasagne aber mindestens doppelt so lange im Ofen lassen)
  • Hokaidokürbis, mittelgroß (1)
  • Babyspinat, frisch (100 g)
  • Butter (25 g)
  • Mehl (35 g)
  • Milch (550 ml)
  • Zwiebel (1)
  • Knoblauchzehen (2)
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • abgeriebene Orangenschale (1)
  • Ziegenkäserolle (100 g)
  • Pecorino
  • Olivenöl
  • Thymian (1-2 EL)

Nudelteig mit den 100 g Mehl, dem Ei und einer Prise Salz nach diesem Rezept zubereiten und kalt stellen. Nach der Kühlzeit zu dünnen Nudelplatten so dünn wie möglich ausrollen und zum Trocknen auslegen.

Den Ofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Kürbis aushöhlen und in dünne Spalten schneiden. 3 EL Olivenöl, Thymian und Salz vermischen. Kürbisspalten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit der Ölmischung bepinseln. Für 20 Minuten im Ofen  auf mittlerer Schiene oder etwas höher backen.

foto-10-10-16-16-26-55

Für die Bechamelsauce in der Zwischenzeit Butter in einem kleinen Topf zerlassen und Mehl darin anrösten. Milch hinzugeben und klümpchenfrei rühren und erhitzen. Anschließend ordentlich mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen, die Orangenschale unterrühren, die Zwiebel und den Knoblauch geschält, aber im Ganzen hineingeben. Alles zusammen mindestens 30 Minuten, gerne aber auch länger abgedeckt ziehen lassen. Anschließend Zwiebeln und Knoblauch herausnehmen. Falls die Sauce klumpig geworden ist, durch ein Sieb streichen.

Sobald die Kürbisspalten fertig sind, aus dem Ofen nehmen, mit dem Orangensaft beträufeln und erneut etwas salzen. (Ofen für die Lasagne weiter aus 180 Grad an lassen)

Ziegenkäse in kleine Stücke zerbröseln. Spinatblätter waschen.

Die Auflaufform ganz dünn mit ein wenig Bechamelsauce und etwas Olivenöl bepinseln. Ab dann abwechselnd Nudelplatte, Bechamelsauce, Kürbisspalten, Spinatblätter und noch ein paar Tropfen der Sauce übereinander schichten. In eine der mehreren Lagen die Ziegenkäsebrösel unterbringen.

foto-10-10-16-19-51-01

Auf der letzten Schicht  Nudelplatten sollte die Lasagne mit Sauce und Kürbis abschließen. Das Ganze nun noch mit reichlich geriebenem Pecorino bestreuen.Lasagne für 20-25 Minuten backen.

foto-10-10-16-20-06-13

Fertig ist eure wunderbar herbstliche, allerleckerste Kürbislasagne!

foto-10-10-16-20-36-52foto-10-10-16-20-32-18

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s