Schokotorte mit einem Hauch von Johannisbeer & Kaffee (Hochzeitstortenglück Nr.3)

(Was bisher geschah 1 und 2)

photo_2015-08-24_13-42-50

Heute nun endlich mal ein Rezept!

Ich habe mich entschieden mit dem Fundament meiner Torte zu beginnen. Der Etage, die am meisten Last tragen, mehr als alle anderen aushalten musste. Der doppeltschokoladigen und doch leicht fruchtigen Master-Schicht, der ich es sehr zu verdanken habe, dass das ganze Tortengebilde gehalten und bis 12 Uhr in einem Stück überlebt hat.

Da die Torte allerdings mit 33cm Durchmesser deutlich größer gewesen sein dürfte, als es der normale Kuchen-und Tortenbedarf beim Nachbacken ist, habe ich das Rezept auf eine Torte mit 26er Durchmesser umgerechnet!

Der Boden der Torte ist nach dem tollen -in vielen Backblogs verbreiteten- Wunderrezept entstanden. Weiterlesen

Geschafft! (Hochzeitstortenglück Nr.2)

Es ist vollbracht!

Am Samstag war es endlich soweit: Selina und Mirco haben geheiratet und eingebettet in eine traumhaft schöne, wunderbare, perfekte Hochzeitsfeier konnte mein Törtchen endlich den beiden präsentiert werden.

Alle Gedanken, Planungen, Rezepte und so weiter in einen Blogeintrag zu packen, wäre ein viel zu umfangreiches und auch wahrscheinlich nicht so sinnvolles Unterfangen. So sollen die Rezepte für die verschiedenen Etagen nach und nach hier veröffentlicht werden, zunächst möchte ich euch meinen kleinen Tortenstolz aber erstmal ein wenig vorstellen.

photo_2015-08-24_13-42-50

Da ca. 130 Hochzeitsgäste versorgt und glücklich gemacht werden sollten, war mir relativ schnell klar, dass meine Ofen- und Küchenbegebenheiten es nicht hergeben werden können, alles in einer Torte unterzubringen. So entschied ich mich nach vielem Recherchieren und Rumtüfteln dafür,  mich an eine 4stöckige Torte heranzuwagen, die zumindest ca. 80-90 Gäste sättigen sollte. Zusätzlich wollte ich dann noch 60 Cupcakes backen.

Wie schon hier berichtet, hatte ich bis vor ein paar Monaten wirklich nicht die geringste Ahnung vom Tortenbacken. Nichts, nicht, nichts wusste ich darüber. Noch nie einen Biskuitboden gebacken, noch nie eine Buttercreme gerührt, mehrstöckige Tortenkreationen immer nur von weitem bewundert und bestaunt. Weiterlesen

Hochzeitstortenglück (Nr. 1)

Es geht los!

Endlich!

In den nächsten Tagen wird in meiner Küche gerührt, geschlagen, gemischt, verquirlt, ge-crumb-coated, eingestrichen, gekühlt, gekocht, püriert, durchs Sieb gestrichen, auf Zimmertemperatur gebracht und vieles vieles mehr.

Warum?

Nun, meine Freunde Selina & Mirco heiraten diesen Samstag.

Und vor ungefähr 3 Monaten fragten mich diese beiden Herzchen, ob ich nicht ihre Hochzeitstorte backen könne und wolle. Alles was ich koche schmecke doch so lecker.

Eine wilde Gefühlsmischung aus Stolz, Angst, Nervosität und Neugierde überkam mich. Denn (dem aufmerksamen Leser ist es vielleicht schon aufgefallen) ich backe eigentlich so gut wie nie. Klar, ein kleines Obstküchlein hier und da, eine herzhafte Quiche natürlich auch, aber…eine süße, cremige, riesige Torte? Nie gemacht, selten gegessen, Vorwissen und Grundgefühl für Zutatenkombinationen: Fehlanzeige! Und auch eine Ahnung, wie man ein Tortenwerk für 130 Hochzeitsgäste zaubert, gehörte zu diesem Zeitpunkt definitiv nicht zu meinen Küchenskills. Weiterlesen