Zurück aus der Sommerpause mit jeder Menge Kinder-Nähereien!

Nun, da die ersten verregnet-grau-gemütlichen Herbsttage ins Land ziehen möchte auch ich mich endlich aus einer langen Sommerpause zurückmelden.

Nach einigen Wochen vollen Sommergenusses mitsamt vieler Koch-,Back- und Nähstunden und allerlei neuen Ideen für Blogbeiträge fange ich nun auch endlich an diese Ideen in die Tat umzusetzen.

Ein Thema, das mich die letzten Monate beschäftigt und begleitet hat, war die sich nähernde Geburt des ersten Kindes meiner lieben Freunde Mirco und Selina. Da es nicht nur deren erstes Kind, sondern im Grunde auch das erste Kind in meiner ganz nahen Umgebung war, sprudelte mein Kopf natürlich über vor Ideen, was ich und meine Nähmaschine Klara für die kleine Erbse alles so zaubern könnten.

Da Dinge für die Erbse zu nähen also eine meiner absolut liebsten Sommerbeschäftigungen 2016 war, möchte ich in diesem ersten Post-Sommer-Beitrag die bisherigen Ergebnisse meiner Nähsessions vorstellen.

Da ich mich tatsächlich noch nicht daran getraut habe Kleidung für den Kleinen zu nähen -ich weiß auch nicht genau warum, aber ich habe einen riesen Respekt davor Kleidung für andere, grade für Babys zu nähen.. Das muss definitiv noch überwunden werden 😉 – gab es bisher eine Krabbeldecke, eine Art Wickeltasche und natürlich auch noch ein kleines Kuscheltier.

Kommen wir als erstes zur „Wickeltasche“. Der Wunsch war einfach eine große, stabile, unkitschige Tasche zu erstellen, in die alles reinpasst, was man fürs Kind so braucht und die man gut über den Kinderwagen hängen kann, die aber nicht unbedingt mit bunten, verspielten Kinderstoffen erschlägt. Entstanden ist, nach einigen Kämpfen, da die Nähmaschine bei so vielen Kunstleder-, Stoff- und Gurt-Schichten nicht immer so wollte wie ich, dies:

foto-16-07-16-08-59-53 Weiterlesen

Advertisements

Wie aus einem Cheesecake frisch genähte Taschen wurden

Eigentlich..

Ja eigentlich habe ich in den letzten zwei Wochen verschiedene Leckereien gekocht und gebacken, die ich hier nach und nach verbloggen wollte. Ein paar leckere Nudelgerichte, einen Salat, zwei verschiedene Käsekuchen und zuletzt am vergangenen Donnerstag einen Cheesecake mit Tonkabohne und jeder Menge Erdbeer! Mit dem war ich besonders zufrieden, die Bilder von Zubereitung und Endprodukt entsprachen vollkommen meinen Vorstellungen und es war mein fester Plan Rezept und Fotos so schnell wie möglich hier zu veröffentlichen!

Tja. All diese Fotos, die natürlich einfach zu einem vernünftigen Blogbeitrag dazugehören, befanden sich, dummerweise ungesichert, auf meinem Mobiltelefon, welches in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, also wirklich wenige Stunden nachdem es mir noch gute Dienste beim Cheesecake geleistet hatte, beschloss zu endültig und unwiderruflich seinen Geist aufzugeben. Unglaublich blöd von mir, dass ich das mit den Backups nie so richtig ernst genommen habe. Nun. So schlummern die Nudel-,Käsekuchen- & Cheesecake-Bilder der letzten Wochen also im Inneren dieses toten,toten Handys.

Lust mal wieder etwas zu veröffentlichen hatte ich aber dennoch. Und bevor ich erneut Zeit finde einen Kuchen zu backen (hoffentlich in den nächsten Tagen!) entschloss ich mich kurzerhand einfach mal wieder etwas über meine Näherei zu veröffentlichen. Wie schon vor einiger Zeit berichtet nähe ich momentan hauptsächlich meinen Nunu-Beutel in unterschiedlichsten Größen, Formen und Farben. Außerdem habe ich zuletzt ein paar kleinere Täschchen genäht sowie meine ersten beiden Kurierrucksäcke auf die ich sehr stolz bin. Mir fehlt es zwar etwas endlich mal wieder etwas nur für mich zum Anziehen zu nähen, es erfüllt mich aber auch gleichermaßen mit Freude, so viele Bekannte und Freunde mit meinen Beuteln glücklich machen zu können!

Mein größtes Highlight sind dabei zur Zeit definitiv die Label aus SnapPap die ich mir kürzlich mit meinem tollen, neuen Logo bestellt habe! Ich bin ganz vernarrt in die Dinger!

So. Genug der Worte. Ich lasse einfach mal ein paar Bilder die Arbeit tun, um einen kleinen Einblick in meine aktuelle Nähwelt zu geben. Viel Spaß 🙂

Foto 02.06.16, 17 17 34

SnapPap Label zum Aufnähen

Foto 07.06.16, 11 31 05

13087840_1706908476214897_8533452687837901538_n

Kurierrucksack

Foto 07.06.16, 11 36 12

3 neue Nunu Beutel

Foto 07.06.16, 12 01 43

Foto 07.06.16, 11 44 36

klitzlekleine Nunu Beutel für Kinder!

Foto 07.06.16, 11 45 36

…und bald gibt es dann den Tonkabohnen-Cheesecake… versprochen!

Nunu-Beutel in Hülle und Fülle!

Foto 10-11-15, 12 29 35

Wie schon berichtet beherrschte mich in den letzten Wochen eine große große Nählust.

Neben ein paar Projekten, die ich für mich in nächster Zeit noch geplant habe, standen und stehen für mich besonders Beutel jeglicher Art auf dem Nähplan. Einige Freundinnen hatten Interesse an den Taschen, die ich hier vorgestellt habe, bekundet und nachdem meine Masterarbeit ja vor ein paar Wochen endlich abgegeben worden war, stand der Näherei eben dieser Taschen nichts mehr im Wege.

Unterschiedlichste Farbkombinationen zu benutzen -ganz nach Wunsch der Freundinnen natürlich- hat unheimlich viel Spaß gemacht. Dabei immer die schöne Kombination aus stabilem (Kunst)Leder unten- und einem schönen Stoff obenrum! Gebaut auf einem Sechseck schossen so hübsche Nunu-Beutel in die Höhe. Gefüttert mit dem jeweiligen Außenstoff und mit einer kleinen Innentasche plus nunu glücke-Schriftzug versehen.

Hier nun ein paar der vielen verschiedenen Farbkombinationen, die in den letzten Wochen so entstehen konnten und von ihren Besitzern grad quer durch Deutschland getragen werden. Es ist ein wirklich schönes Gefühl zu wissen, dass in ganz unterschiedlichen Städten Deutschlands meine Nunu-Beutel hängen und immer mal wieder Teil des Alltags von Freunden und Freundesfreunden sein dürfen.

Nun lass ich aber einfach mal die Bilder für sich sprechen und spare mir weiter Worte. Viel Spaß beim Kennenlernen!

blau blau braun hellblau 3 braun türkis gold mint goldweiß (2) lila lila petrol blau schwarz braun schwarz grausilber grau schwarz mintpetrol grau fransen

Von Blumenkränzen, Turnbeuteln, Essen und Freundinnen – Ein Mittsommernachtsfest für Selina

Am Samstag war ich das erste Mal in meinem Leben auf einem Junggeselinnenabschied. Das war ganz schön aufregend. Meine Freunde Selina und Mirco heiraten in 6 Wochen und an diesem Wochenende durften wir die Braut und ihr noch existierendes Junggeselinnen-Dasein ein letztes Mal gebührend feiern.

In einem Grüppchen von 9 netten Mädchen organisierten und planten wir in den letzten Monaten was das Zeug hielt.

Da Selinas Herz für Schweden so emsig pocht, wie meins für Italien, fiel die Wahl schnell auf ein Schweden-Thema, genauer gesagt eine nachgeholte Mittsommernacht in hübscher Ferienhaus-Atmosphäre, irgendwo auf dem Land.

image image image

Nach einem wunderschönen, von der einen Hälfte der Gäste vorbereiteten Kaffeetrinken und Sektempfang, drehte sich der weitere Tag Weiterlesen

Näherei der letzten Zeit

Bevor es als nächstes Rezept wirklich mal wieder was mit meiner Glückssubstanz Nummer 1, der Nudel, geben muss und wird, möchte ich heute aber zuerst den ersten Schritt gehen meine „Näherei“ Sparte zumindest ein bisschen zu befüllen.

Hier also mal kein Rezept, sondern einfach ein kleiner Überblick über meine kleinen Nähprojekte der letzten Wochen und Monate.

Falls sich irgendwer fragt: Ja. Ich mag wohl ganz gerne blaue Kleidung. 😉 Weiterlesen