Sie sei eröffnet: die Spargelsaison! Spargelsalat mit Granatapfelkernen und Avocado

Auf auf, endlich geht sie los: die Spargelsaison!

Foto 20.04.16, 22 16 39

Im Versuch vielleicht irgendwann genug von diesen wunderbaren Stangen zu haben, esse ich sie zur Zeit wirklich mehrmals die Woche. Gekocht, blanchiert oder gebraten, kalt, lauwarm oder heiß, in ganzen Stangen oder kleinen Stücken und zu guter Letzt grün oder weiß: ich kriege nicht genug davon.

Hier nun also als Start in eine leckere, abwechslungsreiche Spargelzeit ein leckerer Salat. Zusätzlich zum Willkommenheißen des Spargels möchte ich noch an einer schönen Aktion teilnehmen, auf die ich vor kurzem gestoßen bin: der Calendar of Ingredients . Er wurde von 6 wunderbaren Bloggern ins Leben gerufen und läuft so ab, dass auf einem der Blogs am Anfang eines Monats 3 Zutaten verkündet werden und fortan Rezepte mit eben diesen Zutaten gesammelt werden. Ob nun eine, zwei oder alle drei Zutaten benutzt werden, ist dabei vollkommen egal: hautpsache es machen viele Leute mit Freude mit und bringen so viele leckere Rezepte zusammen. Die Aprilzutaten wurden auf dem Blog von  Sugarprincess verkündet und sind: Granatapfel, Quark und weiße Schokolade.

Calendar-of-Ingredients-Banner-hoch

Da es mich eher zu einem herzhaften Gericht trieb und ich unbedingt anfangen wollte Spargel zu bearbeiten, habe ich die weiße Schokolade ausgelassen und mich auf den Granatapfel und den Quark konzentriert.

Danke an die Inslebenrufer dieses schönen Projektes!

Hier also mein Beitrag für den Calender of Ingredients im April: lauwarmer Spargelsalat mit Granatapfel, Avocado und Frühlingszwiebelquark!


Für 2 Personen:

  • grüner Spargel (10 Stangen)
  • rote Zwiebel, mittelgroß (1)
  • Avocado (1)
  • Granatapfel (1/2)
  • Zitronensaft (2 EL)
  • Frischkäse (3 EL)
  • Quark (150 g)
  • Milch (3 EL)
  • Frühlingszwiebeln (2 Stangen)
  • Honig (1 EL)
  • Salz, Zitronenpfeffer
  • Olivenöl
  • frisches Baguette

Foto 20.04.16, 22 12 30

 Grünen Spargel wenn nötig schälen und in kleine Stücke (ca 2 cm breit) schneiden, Spargelspitzen separat legen. Zwiebel klein würfeln. Granatapfelkerne auslösen (Vorsicht spritzig!).

Frühlingszwiebel sehr fein hacken und mit Milch, Quark und Frischkäse mischen. Mit Salz und Zitronenpfeffer würzen.

Foto 20.04.16, 22 10 30

Öl in einer Pfanne erhitzen und Spargelstücke (nicht die Spitzen) ca. 5 Minuten anbraten, dann rote Zwiebel und Spargelspitzen hinzugeben und noch einmal 3-4 Minuten braten. Danach ein wenig abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit Avocado klein würfeln,mit den Granatapfelkernen  (bis auf 2 TL davon) in eine Schüssel geben und mit dem Zitronensaft und 4 EL gutem Olivenöl beträufeln. Salzen, pfeffern, Honig hinzugeben. Die Spargel-Zwiebelmischung hinzugeben und gut durchrühren. Erneut abschmecken.

Salat hübsch auf Tellern anrichten, 1-2 Nocken Quark daneben anrichten und Brot dazu reichen.

Foto 20.04.16, 22 15 40

Guten Appetit!

 

Advertisements

kleiner Weihnachts-2015-Jahresende-Rückblick (mit Rote Beete-Birnen-Ziegenkäse-Salat)

So sehr ich bewundere, dass so viele wunderbare Blogs im Advents-Weihnachts-zwischendenJahren-Trubel Zeit und Muße finden und investieren neue Blogeinträge zu verfassen, habe ich merken müssen, dass mir deutlich mehr nach gemütlicher Verkrümelei und sehr, sehr viel Familien- und Freundezusammentreffen zumute war.

So wünsche ich allen, die das hier lesen und denen ich es nicht schon auf anderem Wege mitgeteilt habe, mal eben ein wenig verspätet ein sehr gutes neues Jahr, mit jeder Menge gut tuenden Momenten, viel Zeit für Genuss und einem klaren Blick für was auch immer von euch gesehen werden möchte!

Und bevor Weihnachten morgen, mit dem Dreikönigsfest nun endgültig zu Ende geht, möchte ich diesen kleinen Blogeintrag nutzen um mit ein paar Bildern mein recht koch-intensives diesjähriges Weihnachten Revue passieren zu lassen!  Und zu guter Letzt gibt es dann auch noch ein blitzeschnelles Rezept für einen leckeren Wintersalat! Die Kombination von Birne, Feldsalat und Ziegenkäse ist mit Sicherheit nicht neu; die rote Beete und die klitzekleine Würfelform aller Zutaten geben dem Ganzen aber eine besondere Note.


Wintersalat

Für 4 Personen (als kleine Vorspeise!):

  • große Birne (1)
  • Feldsalat (100 g)
  • Ziegenkäserolle (100 g)
  • rote Beete (150-170 g)
  • rote Zwiebel (1/2)
  • gutes Olivenöl
  • Zitronensaft (ein paar Spritzer)
  • Honig (1 EL)
  • Pfeffer, Salz

Foto 05-01-16, 17 17 46

Beete und Zwiebel schälen und beides plus Birne sehr klein würfeln. Feldsalat putzen und auch in kleine Stücke hacken, den Käse klein zerbröseln.Alles zusammen in eine Schüssel geben. Reichlich gutes Olivenöl mit einigen Spritzern Zitronensaft, dem Honig und Pfeffer und Salz mischen und über den Salat geben! Abschmecken, eventuell noch nachwürzen – fertig! Das Ganze dann portionsweise mit Servierringen oder kleinen Schüsselchen hübsch anrichten!

Foto 21-12-15, 21 56 34

Eine Scheibe krosse Pancetta o.ä. passt übrigens auch fantastisch oben drauf!

Guten Appetit!!

Buntes Tomatenglück

Ohne viele Worte..

Eine kleine Liebeserklärung an meine rote, grüne, gelbe, schwarze, kleine, große, runde, ovale absolute Lieblingsfrucht!



Kombiniert mit zartem Büffelmozzarella, knackig nussigen Pinienkernen, frischem Basilikum und einem guten Olivenöl: so einfach kann großes kulinarisches Glück sein!

BUON PRANZO!

Lauwarmer Zucchini Brot Salat (mit Erdbeeren, Tomaten, Zitronenmelisse & Ziegenkäse)

Heute gibt es nicht viel Text. Mit ist zu warm. Zum denken. Oder zum schreiben.

Doch nie ist mir zu warm zum Essen! Und schon gar nicht bei einem so leichten, sommerlichen Salat!

Entstanden ist das „Rezept“ spontan: auf dem Streifzug durch Küche und Garten suchte ich mir nach und nach diese Zutaten zusammen. Ich versuche mir dann immer kurz vorzustellen, wie die einzelnen Bausteine wohl zusammen schmecken werden – wenn es mir gefällt, wird’s zusammen gepackt. So einfach entsteht ein neues, leckeres Gericht.

IMG_5530
Weiterlesen