Zurück aus der Sommerpause mit jeder Menge Kinder-Nähereien!

Nun, da die ersten verregnet-grau-gemütlichen Herbsttage ins Land ziehen möchte auch ich mich endlich aus einer langen Sommerpause zurückmelden.

Nach einigen Wochen vollen Sommergenusses mitsamt vieler Koch-,Back- und Nähstunden und allerlei neuen Ideen für Blogbeiträge fange ich nun auch endlich an diese Ideen in die Tat umzusetzen.

Ein Thema, das mich die letzten Monate beschäftigt und begleitet hat, war die sich nähernde Geburt des ersten Kindes meiner lieben Freunde Mirco und Selina. Da es nicht nur deren erstes Kind, sondern im Grunde auch das erste Kind in meiner ganz nahen Umgebung war, sprudelte mein Kopf natürlich über vor Ideen, was ich und meine Nähmaschine Klara für die kleine Erbse alles so zaubern könnten.

Da Dinge für die Erbse zu nähen also eine meiner absolut liebsten Sommerbeschäftigungen 2016 war, möchte ich in diesem ersten Post-Sommer-Beitrag die bisherigen Ergebnisse meiner Nähsessions vorstellen.

Da ich mich tatsächlich noch nicht daran getraut habe Kleidung für den Kleinen zu nähen -ich weiß auch nicht genau warum, aber ich habe einen riesen Respekt davor Kleidung für andere, grade für Babys zu nähen.. Das muss definitiv noch überwunden werden 😉 – gab es bisher eine Krabbeldecke, eine Art Wickeltasche und natürlich auch noch ein kleines Kuscheltier.

Kommen wir als erstes zur „Wickeltasche“. Der Wunsch war einfach eine große, stabile, unkitschige Tasche zu erstellen, in die alles reinpasst, was man fürs Kind so braucht und die man gut über den Kinderwagen hängen kann, die aber nicht unbedingt mit bunten, verspielten Kinderstoffen erschlägt. Entstanden ist, nach einigen Kämpfen, da die Nähmaschine bei so vielen Kunstleder-, Stoff- und Gurt-Schichten nicht immer so wollte wie ich, dies:

foto-16-07-16-08-59-53

 

Als nächstes wagte ich mich zum ersten Mal an ein Patchwork-Projekt für die Krabbeldecke.

foto-06-08-16-19-32-02

Nachdem mir bei einem Stoffladenbesuch dieser wunderbare Bären- & Fuchs-Stoff in die Hände fiel versuchte ich anschließend passende Stoffe drum herum zu arrangieren und entschied mich für viele aneinandergereihte Dreiecke.

foto-23-07-16-14-31-18

Nachdem ich die Dreiecke alle zurecht geschnitten hatte (die Akkuratesse, die bei dieser Art von Nähprojekten von Nöten ist, hat mich fast in den Wahnsinn getrieben!) verbrachte ich Stunden damit sie in unterschiedlichen Kombinationen und Mustern zusammenzulegen (Wahnsinn Nummer 2!). Die Fotos von gefühlt 100 verschiedenen Musterkombinationen behalte ich mal für mich. Schlussendlich, nach viel Überlegerei und der tatkräftigen Beratung meiner Mutter, konnte ich mich endlich entscheiden und losnähen!

foto-26-07-16-14-58-53

Als Zwischenlage habe ich ein nicht allzu dickes Volumenvlies benutzt, als Rückseite einen wunderbar flauschigen Kuschelstoff. Und mein Logo durfte natürlich auch nicht fehlen 😉

foto-25-08-16-07-28-41

Zu guter Letzt noch ein Foto von der fertigen Kuscheldecke auf dem Fußboden meiner Freunde. Auf dass die kleine Erbse darauf in der Zukunft jede Menge rumhängen wird! 🙂 🙂

foto-17-08-16-17-04-36

Das dritte und bisher letzte kleine Nähprojekt (ich betone BISHER..) war ein obligatorisches, kleines Kuscheltier.

Darf ich vorstellen? Trude, der kleine Elefant:

foto-13-09-16-11-44-27

 

Das wars auch schon für heute aus meiner Nähecke.. Bald dann wieder jede Menge spätsommerliche und frühherbstliche Gerichte!

Habt noch einen schönen Tag und guten Start in die Woche! ❤

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Zurück aus der Sommerpause mit jeder Menge Kinder-Nähereien!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s