herbstliches Crostini-Allerlei

Inspiriert von der schönen Crostini Party bei Stilettos & Sprouts wollte auch ich mal einen kunterbunten und unbedingt richtig schön herbstlichen Crostini-Mix auf den Tisch zaubern.

Foto 19-09-15, 20 11 06

Grade wenn man viel Besuch zu verköstigen hat, gibt es wenig Praktischeres als viele verschiedene Crostini, finde ich! Kleine (geröstete) Brotscheiben mit allerlei leckerem Kram belegt, handlich und schnell zu vernaschen, vielseitig im Geschmack, in der richtigen Belags-Kombination unschlagbar lecker!

Herbstliche Geschmäcker finden sich für mich definitiv in Kürbis, Kartoffeln, Roter Bete, Birnen & Äpfeln, Zwiebeln und all solchen tollen Zutaten.

Nach langem Überlegen, tausend Ideen und Zeit für nur eine handvoll Variationen entschied ich mich für:

  • Kürbiscreme mit Pinienkernen & Pecorino
  • Kürbiscreme mit Pancetta Chips
  • Kartoffelcreme mit Rote Bete Chips
  • Zwiebelconfit mit Thunfischfilet
  • Ziegenweichkäse mit karamellisierte Birne


Ganz generell lässt sich sagen, dass für Crostini leicht -im Toaster oder für ein paar Minuten im Ofen- geröstetes Brot besser schmeckt als ungeröstetes! Also ab mit den kleinen Scheiben in den Ofen!

Nun zu den Belägen:

Kürbiscreme mit Pinienkernen & Pecorino / mit Pancetta-Chips:

Foto 19-09-15, 19 26 27 (1)

Die Creme so wie hier beschrieben herstellen, abkühlen lassen, auf die Brotscheiben verteilen und entweder mit in einer Pfanne ohne Öl gerösteten Pinienkernen und grob geriebenem Pecorino bestreuen oder mit einem kleinen Stück krosser Pancetta belegen. Dafür dünne Scheiben des Specks bei 180° ca. 15-20 Minuten im Backofen backen. Werft zwischendurch immer mal wieder ein Auge auf den Bräunungsgrad der Knusperscheiben!

Foto 19-09-15, 19 26 02

Kartoffelcreme mit Rote Bete Chips (grob übernommen aus dem Kochbuch „Herbst&Winter Gemüse“ von Kosmos):

400 g mehligkochende Kartoffeln mit Schale kochen, dann pellen, durch die Kartoffelpresse drücken und mit 100 ml Milch glatt rühren. Dann 3-4 Knoblauchzehen sehr klein hacken oder zerpressen und mit einem Schuss Olivenöl unter die Kartoffelmasse geben. Einen EL Frischkäse, sowie die geriebene Schale einer Zitrone und einen guten Sprizer Zitronensaft untermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Für die Chips eine rohe (also noch nicht gekochte!) Rote Bete mit einem Gemüsehobel in dünne Scheiben hobeln und in einem Topf mit heißem neutralem Pflanzenöl (also z.B. Sonnenblumenöl) für ein paar Minuten frittieren. Rausholen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Fleur de Sel bestreuen.

Kartoffelcreme auf die Brotscheiben geben und mit den Chips garnieren.

Foto 19-09-15, 19 26 19

Zwiebelconfit mit Thunfischfilet:

1 kg rote Zwiebeln und 4 Knoblauchzehen klein würfeln und in Olivenöl andünsten. 4 EL braunen Zucker dazu geben und für 15 Minuten leicht karamelisieren lassen. Mit einem guten Schuss Balsamico Essig ablöschen, salzen und pfeffern und die Hitze reduzieren. Masse mindestens weitere 30 Minuten einköcheln lassen bis sich eine leicht sirupartige Konsistenz und ein zwiebelig-süßer Geschmack ergibt. Confit auskühlen lassen und auf die Brote geben. Nun grobe Stücke von in Öl eingelegtem Thunfischfilet (aus dem Glas.. nicht aus der Dose!) auf die Crostini geben, mit fein gehacktem Thymian bestreuen und leicht pfeffern und salzen.

Foto 19-09-15, 19 26 14

Ziegenkäse mit karamelisierten Birnen und Salbei:

1-2 Birnen in dünne Spalten schneiden und in Butter mit 1 EL braunem Zucker golbraun karamelisieren, die Birnen rausnehmen beiseite stellen und nun in der Pfanne ein paar zerpflückte Salbeiblätter knusprig braten und salzen. Die Ziegenkäserolle (am besten kein reiner Frischkäse sondern so eine Ziegenweichkäserolle) in Scheiben schneiden und die Brotscheiben mit einem Stück Käse, karamelisierter Birne und ein paar Salbeikrümeln belegen. Salzen und pfeffern.

(Bei diesen Leckerbissen -ehrlich gesagt sind sie meine Favoriten!- habe ich leider im Eifer des Gefechts vergessen ein Foto zu machen. Doch auch ohne Bildmaterial: probiert sie unbedingt aus, sie sind wirklich unheimlich lecker!)


BUON APPETITO!

Advertisements

4 Gedanken zu “herbstliches Crostini-Allerlei

  1. Katja von Stilettos & Sprouts schreibt:

    Oooh wie toll! Ich freue mich total, dass meine Crostini-Party dich inspiriert hat! Deine Ideen sind ja mal der Knaller! Ich würde mich auf keinen Fall für eine davon entscheiden können, sondern müsste dirngend alle probieren! Und zwar mehrfach!! 😉 So lecker!
    Ich sende dir ganz liebe Grüße und wünsche Dir noch ein wunderbares Wochenende
    Katja

    Gefällt mir

    • nunuglücke schreibt:

      🙂 🙂 🙂 ja dein Blogeintrag war wirklich so toll, dass ich direkt große Lust auf viele lecker belegte Brotscheiben bekam 😉

      Ich freu mich, dass dir meine Kombinationen auch gefallen! 🙂 wenn du sie mal ausprobierst wäre ich ganz gespannt zu erfahren welche dir am besten geschmeckt hat!

      Ganz liebe Grüße an dich!
      Lena

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s